Navigation Menu

Papierinseln - Cony Theis

Aus dem alten Blog

"Papierinseln" - Diesen Titel trägt Cony Theis' Ausstellung, die seit Sonntag, dem 18.April 2010 in den Ausstellungsräumen des Kronacher Kunstvereins zu bewundern ist. Unterstzützt wird das ganze von der "Bode" Galerie Nürnberg, von der auch eine Galleristin anwesend war, die uns einen näheren Einblick in die Kunst Theis' ermöglichte. Alle Bilder der Künstlerin sind auf Transparentpapier gemalt, was eine zauberhafte und leichte Atmosphäre entstehen lässt und das Thema "Papierinseln" beim Wort nimmt. Deutlich auch an den Strandszenen zu erkennen, die einem wirklich das Herz auf gehen lassen und durch die natürlichen Wellungen des Transparentpapiers beim Auftrag von Wasser, den Anschein einer tatsächlichen Welle im Meer vermitteln. Ich fühlte mich besonders von den zarten blau und grün Tönen angezogen, die auf dem Foto leider nicht so gut zu Geltung kommen und die in einem enormen Kontrast zu den badenden Negern stehen und in mir ein abruptes Interesse an den Gemälden weckten. Fazinierend waren auch die auf den ersten Blick völlig banal und unkreativ wirkenden Kissen, die, wie man feststellte, wenn man ihre samtweich aussehende Oberfläche berührte, in Wirklichkeit steinhart waren. Ich war hin und weg. Obwohl man sagen muss, dass auch das ein oder andere abstruse Gemälde in der Ausstellung zu sehen war. Geboren wurde Cony Theis 1958 in Ewersbach und studiert hatte sie in Mainz und Düsseldorf. Ausgestellt hat sie schon in allen Ecken Deutschlands und zur Zeit lebt und arbeitet sie in Köln.

0 Kommentar(e):