Navigation Menu

Tag 1; Cézanne


Bin in Wien gerade ziemlich unverhofft auf ein sehr schönes Buch von Margret Boehm-Hunold (insel taschenbuch) über Paul Cézanne gestoßen; Leben und Werk in Texten und Bildern. Cézannes Leben wird genauestens geschildert und weniger von der Autorin selbst, als von Briefen Cézannes an und von Freunden beschrieben.
Außerdem sind Werke des Künstlers, Aktzeichnungen aus Zeiten der akademischen Ausbildung, Kopien von Gemälden anderer (zeitgenössischer) Künstler und sonstige Zeichnungen an denen sich Cézanne orientierte, abgebildet.
Das Buch ist in fünf große Kapitel unterteilt: Kindheit und Jugend, Die Entscheidung für die Malerei, Die Suche nach dem Vorbild, Die Lehrzeit, Der Rückzug auf den eigenen Weg.

Es wird von Cézannes Lebensweg berichtet, von seinen Freundschaften und Beziehungen, sowie von seiner Familie und seinem gleichnamigen Sohn, von seinen inneren Konflikten mit sich selbst und seiner Malerei und von seiner verzweifelten Suche nach dem eigenen Stil.

"Wie macht er das nur? Er kann nicht zwei Farbtupfen auf eine Leinwand setzen, ohne dass es ausgezeichnet ist." Auguste Renoir über Paul Cézanne


0 Kommentar(e):