Navigation Menu

Tag 2; Sammlung Leopold + Welcome Wally

Heute war der Besuch im Leopold Museum Programmpunkt Nr.1. Leider hatten wir nur zwei Stunden Zeit uns im Museum aufzuhalten, da wir noch zum Kaffee verabredet waren.
Durch die begrenzte Zeit hatten wir nur die Möglichkeit zwei der vier Etagen mit Ausstellungen zu betrachten (und einen Besuch im Museumsshop zu tätigen). Wir waren also nur auf der 3. (Klassische Moderne) und der 4. (Permanent-Ausstellung; Schiele und Klimt etc.) Etage. In den beiden Untergeschossen wären noch "Jugendstil und Secession" und "Otto Muehl" zu sehen gewesen, auf die wir aber verzichteten.
Das Highlight des Museums war natürlich das Bildnis der Wally Neuzil von Schiele, das nun endlich wieder nach dem Rechtsstreit aus den USA "heimgekehrt" ist.

Die Egon Schiele Werke waren wie erwartet die Besten.
Gustav Klimts "Tod und Leben" habe ich mir zugegeben etwas prachtvoller bzw. leuchtender und strahlender vorgestellt. Es war mir persönlich etwas zu düster und kalt. Aber natürlich trotzdem schön ;)

Im großen und ganzen lässt sich sagen; Die Sammlung Leopold ist super und ein Muss für alle Schiele und Klimt Fans, aber die restlichen Bilder entsprachen nicht wirklich meinem Geschmack, weil zu modern. Außerdem relativ unbekannt und nicht unbedingt besonders.

Nachtrag; 11.02.11:Folgendes Video fand ich soeben über die Rückkehr der Wally

0 Kommentar(e):