Navigation Menu

Wien: Albertina

Heute schaffte ich es endlich einmal die Albertina zu besuchen. Aktuell ist dort die Neuaufstellung der Sammlung Batliner unter dem Namen "Monet bis Picasso" ausgestellt. Hier zeigt die Albertina ihren Bestand an Malerei der klassischen Moderne. Die Werke erhielt das Museum von Rita und Herbert Batliner als Dauerleihgabe. Dokumentiert wird hier der Weg von der figurativen zur abstrakten Malerei. Zu sehen sind z.B. Werke von Claude Monet, Paul Signac, Robert Delaunay, Ernst Ludwig Kirchner, Oskar Kokoschka, Kasimir Malewitsch oder Pablo Picasso. Von Impressionismus über Kubismus, Fauvismus und Konstruktivismus bis hin zur Gegenwartskunst ist alles vertreten.

Außerdem ist seit dem 10.Juni 2011 eine Sonderausstellung zu Max Weiler "Der Zeichner" zu sehen. Rund 200 Exponate des Künstlers wurden für die Ausstellung in der Albertina ausgewählt, um den Besuchern das Schaffen und die Vielfalt Max Weilers nahe zu bringen. Mir persönlich haben die Zeichnungen nicht so gut gefallen. Daher Daumen runter. "Monet bis Picasso" hingegen war super.

In diesem Rahmen fiel mir auch zum ersten mal der Impressionist Paul Signac auf, dem ich bisher nie wirklich Aufmerksamkeit schenkte. Er war zwar nur mit wenigen Werken vertreten, wie beispielsweise "Venedig, die rosa Wolke" (1909), aber diese verzauberten. Auf den Bildern am Computer kommt diese Schönheit wirklich nur bedingt zur Geltung. Signacs meist großformatigen Bilder sind ein einziges Meer aus Farben, welche vom Gegenstand gelöst ist und satt, leuchtend überhöht wird. Der einzigartige Pinselduktus, mit welchem die Farbe pastos aufgetragen wurde, zeichnet sich durch unzählig viele kleine Rechtecke, die nebeneinander gesetzt, von einer Distanz aus betrachtet, im Auge ein wundervolles Bild ergeben, aus.
Ich frage mich wirklich, wieso ich die Albertina erst jetzt besucht habe und bisher immer nur an ihr vorbei gegangen bin. Ein wirklich tolles Museum, mit coolen Exponaten und interessanten Sonderausstellungen. Und was außerdem fantastisch ist: Jugendlich unter 19 Jahren bezahlen keinen Eintritt. Und der würde für gewöhnlich 9€ kosten. Da lohnt es sich wirklich noch jung zu sein.

2 Kommentar(e):

Mi hat gesagt…

Danke und dito!

:-)

Semsakrebsler hat gesagt…

Albertina - Wien, ich schmelze dahin!
Erinnerungen. Danke
Ach ja im Dehmel Veilcheneis....
Grüßle George