Navigation Menu

Interview: NanaPhotography über die Ausstellung "YOUNG ARTS" im Jugendforum Mozarthof, Klagenfurt

Wer Farbwahn über Facebook verfolgt (klick hier), hat wohl mitbekommen, dass die Fotografin Ilse Kamer (NanaPhotography), mit welcher ich bereits ein Interview geführt habe (hier nachlesen), bei der "Langen Nacht der Museen" in Klagenfurt im Jugendforum Mozarthof unter dem Motto "Young Arts" ausgestellt hat. Über die Ausstellung, wie alles gelaufen ist und wie sich die Nachwuchskünstlerin dabei gefühlt hat, könnt ihr jetzt in einem weiteren Interview nachlesen. Vielen Dank an dieser Stelle an NanaPhotography und viel Spaß beim Lesen.

Wie kam es zu der Ausstellung?
Ich hatte letztes Jahr schon bei der „Lange Nacht der Museen“ mitgemacht. Diese Veranstaltung findet einmal im Jahr in ganz Österreich statt und wird vom ORF organisiert. An diesem Abend öffnen Museen und andere Kunstorte ihre Tore von 18 bis 1 Uhr nachts, um den Durst von Kunstliebhabern zu stillen. Wie auch letztes Jahr durfte ich mich mit meinen Bildern an einer Ausstellung beteiligen. Diese fanden beide Jahre im Jungendforum Mozarthof unter dem Motto "YOUNG ARTS" statt.

Wie viele Bilder waren ausgestellt? Hast Du sie selbst ausgesucht?
Dieses Jahr waren es insgesamt 10 Bilder (letztes Jahr 11) und ich durfte mir alle Bilder selbst aussuchen, sowie auch die Größe.

Ist alles so gelaufen, wie Du es Dir vorgestellt hast oder gab es Pannen?
Es war wieder alles ganz toll organisiert, so dass ich mich wirklich nur darum kümmern musste meine Bilder auszuwählen und sie zu drucken. Natürlich habe ich mich bei den Aufbauarbeiten beteiligt, um das tolle Team im Mozarthof etwas zu unterstützen.

Du stellst gemeinsam mit einem anderen Fotografen (René Pirker, Bild unten) aus. Inwiefern ähneln bzw.unterscheiden sich eure Arbeiten.
Ich habe René vorher nicht wirklich gekannt - nur über Facebook. Für mich ist es schwer mich mit anderen Fotografen zu vergleichen, da jeder seine eigene Handschrift trägt. Aber die größten Unterschiede liegen in der Wahl der Motive. Ich kann nicht wirklich sagen was uns verbindet oder unterscheidet. Aber eines ist sicher; die Fotografie haben wir beide im Blut und tun dies für unser Leben gern.

Hast Du Feedback bekommen? Wie ist es ausgefallen?
Ja habe ich und es ist wirklich toll ausgefallen, was mich sehr gefreut hat. Es ist immer toll mit den Menschen in Kontakt zu treten, die sich mit meinen Bildern auseinander setzten. Meistens beobachte ich sie zuerst und warte auf erste Reaktionen. Ich finde es auch immer toll, wenn man sich für die Arbeit, die hinter dem Bild steck, interessiert. Das heißt von der Idee bis zum fertigen Bild. Ich freue mich auch, wenn mich Leute nach Tipps und Tricks fragen, denn das zeigt mir, dass ich etwas richtig mache und meine Bilder die Leute zum Nachdenken anregen.

Sind auch noch weitere Ausstellungen in Planung?
Im Moment ist keine weitere Ausstellung in Planung, aber ich würde mich freuen, wenn es noch weitere Ausstellungen geben würde.

Versuche das Gefühl zu beschreiben, das Du hattest, als Du zum ersten Mal in den fertigen Ausstellungsraum gegangen bist.
Dieses Gefühl ist unbeschreiblich. Es ist nämlich etwas ganz anderes sein Bild direkt auf Papier in einem Rahmen zu sehen, als auf dem Computerbildschirm. Es macht einen Stolz und auch neugierig auf die Reaktionen der Betrachter, denn Geschmäcker sind nun mal verschieden. So kann es auch passieren, dass meine Kunst nicht jedem gefällt. Mit meiner Fotografie möchte ich kleine Welten erschaffen. Ich möchte die Menschen inspirieren, begeistern und sie dazu bringen sich genauer mit meinen Bildern auseinanderzusetzen, um sich vielleicht selbst darin wiederzufinden. Und so bin ich sehr dankbar dafür, dass ich die Chance hatte meine Sicht der Welt einem großen Publikum zu zeigen.

Bilder: hier gibt's die ganze Bilderstrecke von Roland Pössenbacher©.
NanaPhotography: Website Facebook Blog flickr

1 Kommentar(e):

schöngeist for two hat gesagt…

Einfach klasse dass du da ausstellen durfest und es ist eine tolle Cance die du da hast und nutze sie weil du bist eine fabelhafte Künstlerin.. deswegen weiterhin dran bleiben.
Dickes Lob und viel Erfolg in der Zukunft von mir !!!

Lieben Gruss Elke