Navigation Menu

Jahresrückblick 2011

Da sich das Jahr 2011 nun langsam dem Ende zuneigt, ist es Zeit für einen Farbwahn-Jahresrückblick. Was geschah auf dem Blog, in der Kunstwelt und überhaupt. Viel Spaß.

Januar. Nach einer längeren Pause meldete sich Farbwahn passend zum Neuen Jahr 2011 mit kreativen Beiträgen zurück. Im Museum Wiesbaden war noch bis Ende Februar die Ausstellung "Vom Blauen Reiter zum Abstrakten Expressionismus" zu sehen.
Feburar. Dieser Monat begann ebenfalls mit einer Buch-Review, nämlich jener über den Werkkatalog zu dem kronacher Bildhauer Heinrich Schreiber, welcher an meiner ehemaligen Schule entstanden ist. Des Weiteren startete das Wiener Leopold Museum seine Vortragsreihe "Blickwinkel" und ich habe meine ersten Artikel bezüglich meiner Abi-Vorbereitung für Kunst geschrieben. Dazu gehörten u.a. Bildanalysen z.B. zu Gustav Klimts "Wasserschlangen" (hier) oder "Adam und Eva" (hier). Natürlich waren auch viele epochenrückblickende Beiträge zu lesen. Im Wiener Leopold Museum startete eine Ausstellung zu europäischem Jugendstil-Schmuck.
März. Über den März lässt sich rückblickend sagen, dass er wohl dem 20.Jahrhundert geweiht war. Meine Epochenzusammenfassungen bezogen sich u.a. auf Architektur des ausgehenden 19.Jahrhunderts / Anfang 20.Jahrhundert z.B. Jugendstil oder Bauhaus. Daneben spielte auch Picasso in diesem Monat eine große Rolle. Ab März war bis Juli außerdem Vermeers "Frau mit Waage" in der Alten Pinakothek München zu sehen.
April. Im Rahmen der Abi-Vorbereitung gab' es viel wissenswertes über die Darstellung des menschlichen Körpers in verschiedenen Epochen zu lesen.
Mai. Der Monat Mai widmete sich auf Farbwahn der Photographie. Neben diversen Beiträgen zur Entwicklung der Photographie im Rahmen der Abitur-Vorbereitung fand auch in der Kronacher Kunstgalerie eine Ausstellung zum Camera Obscura-Fotografen Günter Derleth statt (hier), welcher zeitgleich auch im Historischen Museum in Bamberg ausstellte (hier). Ansonsten fanden im Mai meine Abiturprüfungen statt, sodass es eher ruhig auf dem Blog wurde.
Juni.Mitte Juni nahm ich am Camera Obscura-Workshop des Kronacher Kunstvereins mit dem Fotografen Günter Derleth teil (hier) und besuchte anschließend endlich wieder das schöne Wien und berichtete diesesmal z.B. über Friedensreich Hundertwasser und das ihm zu Ehren errichtete Museum (hier). Außerdem besuchte ich auch endlich einmal die Albertina (hier). Am 21.Juni war der "Tag der Architektur" und ein paar Tage später wurde bei Sotheby's ein Egon Schiele-Gemälde aus dem Bestand des Leopold Museums versteigert, welches dem Museum unglaubliche 27 Mio € (kanpp 25 Mio € netto) einbrachte (hier).
Juli. Am 02.Juli ging mein erstes Interview online. Die Fotografin Rona Keller äußerte sich über ihr Arbeiten (hier). Bereits zwei Wochen später erklärte sich auch NanaPhotography bereit mir für ein kleines Interview zur Verfügung zu stehen (hier). Außerdem habe ich einen kleinen Fotowettbewerb gewonnen. In diesem Monat fand außerdem das Straßenfestival "Bamberg zaubert" statt. Aber auch das Lichterfestival "Kronach leuchtet" fand statt und veranlasste mich zu vielen Artikeln).
August. Der August war mit 26 Artikeln mein bisher aktivster Monat. Viele Bildersammlungen, Bildbeschreibungen oder Biographien gingen online. Im August besuchte ich außerdem Berlin. Dabei wusste ich jedoch noch nicht, dass ich nur zwei Monate später dort leben würde. Ich besuchte u.a. die Alte Nationalgalerie (hier) und die Neue Nationalgalerie (hier). Am 22.August jährte sich des Weiteren zum 100.mal der Mona Lisa-Raub von 1911. Eine Woche später gab' es ein Interview mit der Fotografin Liz Ke (hier). Außerdem konnte sich Farbwahn über den 100.Leser und über 10.000 Besuche freuen.
September. Im September bin ich viermal nach München gefahren (leider ohne eine Ausstellung zu besuchen), da ich zunächst im Glauben war, mein Studium in der bayerischen Landeshauptstadt zu absolvieren. Erst Ende des Monats erhielt ich die frohe Botschaft, trotzdem nach Berlin zu können. Am 11.September jährte sich der Jahrestag von 09/11 zum zehnten mal. Farbwahn gedachte dem. Eine Woche später fand in der Kronacher Kunstgalerie die Vernissage zu Hasso von Henninges Ausstellung mit Color-Field-Paintings statt (hier). Außerdem feierte das Wiener Leopold Museum sein 10-jähriges Jubiläum. Farbwahn durfte am 26.September auch schon zwei Geburtstagskerzen ausblasen.
Oktober. Im Oktober bin ich nach Berlin gezogen und habe mich sofort in die Berliner Kunstszene gestürtzt. Neben einer Vernissage im C/O Berlin (hier) oder den "Gesichter(n) der Renaissance" (hier) besuchte innerhalb kürzester Zeit noch viele andere Ausstellungen und Events. Rund 600 km entfernt feierte die Alte Pinakothek München ihr 175.Jubiläum.
November. Im November schrieb ich sehr viel über Berliner Ausstellungsinstitutionen und Ausstellungen (z.B. "Gute Aussichten" hier). Außerdem hatte Jeanne-Claude ihren zweiten Todestag. Außerdem schrieb ich einiges in der Ruprik Wissenswertes.
Dezember. Mein größtes "Projekt" im Dezember war wohl die Reihe "Weihnachten, Bibel und Alte Meister". In diesem Rahmen habe ich jede Woche ein Gemälde ausgewählt, welches auf eine biblische Geschichte zur Weihnachtszeit Bezug nimmt (z.B. "Teil 1: Die Verkündigung und DaVinci" hier). Ansonsten feierten im Dezember ausgesprochen viele Künstler Geburtstag.

0 Kommentar(e):