Navigation Menu

Hochschule für Kunst, Design & Populäre Musik in Freiburg

Farbwahn freut sich Euch heute die neue private Fachhochschule für Kunst, Design und Populäre Musik in der Haslacher Straße 43 in Freiburg vorzustellen. Verschiedene Genres wie Design, Fotografie, Game, Songwriting, Malerei oder Illustration werden in den drei Bachelorstudiengängen Bildende Kunst, Integrierte Gestaltung und Rock / Pop / Jazz geschickt miteinander vernetzt. Die Studiengänge sind dabei vierjährig. Die neue Hochschule selbst ging aus der "Fusion der Freien Hochschule für Grafik-Design & Bildende Kunst Freiburg sowie dem beruflichen Ausbildungsgang der Jazz & Rock Schulen Freiburg, dem International Music College Freiburg, hervor". Die Fachhochschule steht außerdem in Kontakt zur Medienindustrie, zu Galerien, Kunsthändlern oder Kunstschaffenden, sodass die Studierenden optimal auf ihr späteres Berufsleben vorbereitet werden können. Im ersten Semester sind momentan 77 Studierende eingetragen - im Jahre 2015 sollen es rund 300 sein.


Die hKDM legt, wie bereits erwähnt, großen Wert auf eine Vernetzung der verschiedenen Studiengänge. Fächerübergreifende Vorlesungen, Projekte oder gegenseitiger Austausch in den Werkstätten, spielen dabei eine entscheidende Rolle. In den "Werkstätten" findet mehrmals im Jahr eine Projektwoche statt, bei welcher die Studierenden der unterschiedlichen Fachrichtungen aufeinander treffen, sich austauschen und zusammen arbeiten. Außerdem sind ebendiese "Werkstätte" eine ausgezeichnete Möglichkeit, das angeeignete theoretische Wissen durch die Praxis zu verfeinern. Der Fachbereich "Bildende Kunst" widmet sich der künstlerischen Entwicklungen der einzelnen Studierenden. Dazu gehören neben eigenen kreativen Arbeiten auch Einblicke ins Galerie- und Ausstellungswesen. Der Studiengang "Integrierte Gestaltung" bietet unterschiedliche, individuell wählbare Schwerpunkte, wie Fotodesign und Bewegtbild,  Illustration, Kommunikationsdesign oder New Media Design. Auch das musikalische Fach Rock / Pop / Jazz enthält verschiedene Kernpunkte - Performance, Pädagogik und Songwriting / Producing. Nennenswert ist an dieser Stelle auch, die Partnerschaft zum Berklee College of Music in Boston, wodurch auch ein internationaler Austausch möglich gemacht ist.
Bilder: © http://www.hkdm.de/

0 Kommentar(e):